Kursangebote >> Kursdetails

Literaturfest - "Frau Maier wirbelt Staub auf"

Kursnummer: J1035

Info: Leseprobe
Es war stockdunkel. Frau Maier war mit einem Schlag hellwach. Sie setzte sich im Bett auf. Was hatte sie geweckt? Sie lauschte in die Dunkelheit hinein. Der Wind pfiff um ihr Haus, der See und der Regen rauschten. Für jemand Fremden hätten das Rauschen des Sees und das des Regens vermutlich gleich geklungen. Nicht aber für Frau Maier, die seit so vielen Jahren direkt am See wohnte.
Sie tastete nach dem Lichtschalter ihrer Nachttischlampe. Ihr Mund war trocken, sie wollte etwas trinken. Sie warf einen Blick auf den altmodischen Wecker: kurz vor sechs. Frau Maier seufzte. Trotz ihrer warmen Bettdecke war ihr ein wenig kalt. Sie hatte keine Lust, aufzustehen, aber sie wusste ganz genau, dass sie keine Ruhe mehr finden würde. Sie fühlte sich seltsam angespannt.
Mit einem entschlossenen Ruck schwang sie die Beine aus dem Bett. Wenigstens standen davor wie immer ihre Pantoffeln, und der Bademantel lag griffbereit auf dem Schaukelstuhl. Schnell schlüpfte sie hinein. „Der wird auch immer enger“, brummte sie, als sie versuchte, ihn über dem Bauch mit dem Gürtel zuzubinden.
In der Küche brühte sie einen starken Kaffee auf. Als sie mit der dampfenden Tasse ins Wohnzimmer ging, hob die Katze verschlafen den Kopf. Sie hatte sich auf ihrem Lieblingsplatz, dem grünen Cordsessel, zusammengerollt. Sie sah Frau Maier erstaunt und ein wenig ungehalten an. Was sollte diese ungewohnt frühe Störung? „Ich weiß, ich weiß, es ist viel zu früh“, flüsterte Frau Maier und kraulte den schwarzen Kopf. „Ich kann nicht mehr schlafen, aber du schon. Ich mache auch das Licht wieder aus.“
Sie setzte sich im Dunkeln aufs Sofa und trank ihren Kaffee. Mit jedem Schluck wurden ihre Gedanken klarer, und mit jedem Schluck merkte sie, dass da eigentlich nur ein Gedanke in ihrem Kopf war. You are always on my mind.
Leise, um die Katze nicht zu stören, stand sie auf. Sie zog Gummistiefel und ihren Regenmantel an. Im kleinen Wandschrank tastete sie über dem Schuhregal nach der unvorteilhaften Wollmütze. Sie nahm ihre Taschenlampe aus dem Küchenregal und verließ geräuschlos das Haus.

Kosten: 12,00 €

Dokument(e) zum Kurs: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Kein Bild vorhanden

Jessica Kremser

Weitere Informationen zur Dozentin

Zur Zeit keine Kurse vorhanden.


 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
     12
3 4 5 6 789
1011121314 1516
17 18 19 20 212223
2425 26 27 28 29  

Februar 2020